NEWS

Dieter Prechtl erhält von der Stadt Erding die Ehrenmedaille

2022-03-07_012_Sportlerehrung_2022_in_Erding

Quelle: Erdinger Anzeiger / Wolfgang Krzizok

„Es ist eine gute Tradition und mir ein persönliches Anliegen, wichtige Funktionäre zu ehren – gute Vereinsarbeiter“, sagte Erdings OB Max Gotz, als er den Langengeislinger Dieter Prechtl am Ende des offiziellen Teils der Sportlerehrung der Stadt nach vorne bat und sagte: „Den kennt jeder auf den Fußballplätzen im Landkreis.“

„Ein Blick in seine Vita zeigt, was Dieter Prechtl für den Sport schon alles gemacht hat“, betonte Gotz. Seit 1970 sei Prechtl Mitglied beim FC Langengeisling. Von 1970 bis 1994 sei er als Fußballer beziehungsweise Torwart aktiv gewesen, als Jugendtrainer habe er von 1970 bis 1998 gewirkt, „und von 1970 bis 2010 – also 40 Jahre lang – war er Jugendleiter beim FCL“.

Bekannt sei der Geislinger auch als Fußball-Schiedsrichter gewesen, „und ich hoffe, dass es nicht zu viele gewesen sind, die sich über ihn geärgert haben“, meinte Gotz schmunzelnd und fügte an, dass er da keine Angst habe, „denn Dieter Prechtl ist ein Mann der Fairness“. Seit 1974 sei der Langengeislinger auf den Fußballplätzen in der Region unterwegs und habe in dieser Zeit „über 2300 Spiele gepfiffen“. Von 1990 bis 2020 sei er darüber hinaus auch noch Vereins-Schiedsrichterobmann beim FC Langengeisling gewesen.

„Dieter Prechtl leistet einen großen Dienst für die Gemeinschaft“, betonte Erdings Stadtoberhaupt und berichtete, dass der Geislinger auch in anderen Vereinen Mitglied sei. So zum Beispiel im Kriegerverein, bei dem er seit über 20 Jahren im Vorstand sei, und im Pfarrgemeinderat Langengeisling.

Als Dank für seine großartige ehrenamtliche Leistung erhielt der sichtlich gerührte Dieter Prechtl aus den Händen von OB Gotz und Sportreferentin Janine Krzizok, die einst unter Prechtls „Regentschaft“ beim FCL in der F- und E-Jugend kickte, die Ehrenmedaille der Stadt Erding nebst Urkunde überreicht.

„Dieter Prechtl wird nächste Jahr 80 Jahre alt, allerdings kommt der Oberbürgermeister erst zum 90. Geburtstag“, sagte Gotz abschließend und fügte schmunzelnd an: „Ich würde mich aber sehr über eine Einladung zum 80. Geburtstag freuen.“

 

 

 

 

Letzten Beiträge

JETZT FOLGEN!